Monoethanolamin
Filter

Monoethanolamin 99 %

Auf Lager CAS-Nummer: 141-43-5

1.080,48 €*

Inhalt: 1000 Kilogramm (1,08 €* / 1 Kilogramm)

Monoethanolamin – Ein vielseitiger Baustein in der chemischen Industrie

Was ist Monoethanolamin?

Monoethanolamin, auch als MEA bekannt, ist eine organische chemische Verbindung mit der Formel C2H7NO. Es gehört zur Klasse der Aminoalkohole und ist charakterisiert durch eine Aminogruppe (-NH2) und eine Hydroxylgruppe (-OH) an einem Ethylengerüst. Diese farblose, viskose Flüssigkeit ist in Wasser, Alkoholen und anderen organischen Lösungsmitteln löslich und bekannt für ihre vielseitigen reaktiven Eigenschaften.

Herstellung von Monoethanolamin

Die Produktion von Monoethanolamin erfolgt in der Regel durch die Reaktion von Ethylenoxid mit Ammoniak. Dieser Prozess kann variabel gesteuert werden, um neben Monoethanolamin auch Diethanolamin und Triethanolamin zu erzeugen.

Anwendungsbereiche von Monoethanolamin

Monoethanolamin findet breite Anwendung in verschiedenen Industrien:

  • Pharmazeutische und kosmetische Produkte: Als pH-Regulator und Weichmacher.
  • Reinigungsmittel: In Waschmitteln und Haushaltsreinigern als Tensid und Emulgator.
  • Textilindustrie: Als Beizmittel und zur Einstellung des pH-Werts in Färbeprozessen.
  • Gasbehandlung: Zur Entfernung von Schwefelverbindungen und Kohlendioxid aus Erdgas und Raffineriegasen.
  • Chemische Synthese: Als Zwischenprodukt in der Herstellung von Ethanolaminen, Pharmazeutika und Agrochemikalien.

Physikalisch-chemische Eigenschaften

Monoethanolamin ist eine basische Substanz, die mit Säuren reagiert, um Salze und Seifen zu bilden. Es ist hygroskopisch und hat einen mäßig hohen Siedepunkt.

Sicherheitsaspekte

Bei der Handhabung von Monoethanolamin ist Vorsicht geboten, da es reizend für Haut und Augen sein kann. Geeignete Schutzmaßnahmen, einschließlich Schutzausrüstung, sind empfohlen, um Exposition zu vermeiden.

Nachhaltigkeit und Umwelt

Die umweltfreundliche Produktion und Anwendung von Monoethanolamin ist ein wichtiges Anliegen. Es wird darauf geachtet, Emissionen und Abfallprodukte im Herstellungsprozess zu minimieren.

Fazit

Monoethanolamin ist ein wichtiger Rohstoff in der chemischen Industrie und spielt eine entscheidende Rolle in einer Vielzahl von Anwendungen, von der Gasreinigung bis hin zur Herstellung von Kosmetika und Reinigungsmitteln. Seine Vielseitigkeit und Wirksamkeit machen es zu einem unverzichtbaren Bestandteil in vielen Bereichen.

Bei JOQORA engagieren wir uns für die Bereitstellung hochwertiger chemischer Produkte, die Ihren spezifischen Anforderungen entsprechen. Entdecken Sie auch unser Sortiment an weiteren organischen Produkten wie Methansulfonsäure, Methylisobutylketon, B3D-Pastillen und Dimethylsulfoxid, die alle höchsten Qualitätsstandards genügen.

Aus dem Chemieblog

soda

Soda, chemisch bekannt als Natriumcarbonat (Na2CO3), ist eine vielseitige anorganische Verbindung, die sowohl in der Natur vorkommt als auch industriell hergestellt wird. Es ist ein unverzichtbarer Rohstoff in zahlreichen Industriezweigen.